PMS GOES WEST

PMS GOES WEST

Nach langwieriger aber erfolgreicher Zertifizierungsphase ist PMS nun TÜV Süd „zertifizierter Panel-Shop-Partner nach UL Standards“. Damit dürfen wir offiziell Schaltschränke für Amerika und Kanada bauen und labeln und sorgen so für den technischen Vorsprung unserer Kunden nicht nur in Europa sondern künftig auch in Amerika und Kanada.

Die Anforderungen, die in Amerika und Kanada an elektrotechnische Geräte gestellt werden, sind weitaus strenger als auf dem europäischen Markt – unzählige Vorschriften müssen eingehalten werden. Um Schaltschränke einführen und vermarkten zu können, müssen sämtliche Materialien, Komponenten sowie das Endprodukt selbst UL zertifiziert sein. Eine Prüfung der Mindestsicherheitsanforderungen nach der IEC-Norm reicht für eine Zulassung auf dem amerikanischen und kanadischen Markt in den meisten Fällen nicht aus.

TÜV SÜD ist von der amerikanischen Bundesbehörde Occupational Safety and Health Administration (OSHA) als Prüf- und Zertifizierungsstelle (NRTL) akkreditiert. Die PMS ist nach erfolgreicher Absolvierung des Panel-Shop-Programms für USA nach UL508A „Electrical Control Panel“ und CSA C22.2 No. 286 „Industrial control panels and assemblies“ des TÜV SÜD mit anschließendem Zertifizierungsprozess der Partner für Schaltschrankplanung und Schaltschranklieferung in die USA und nach Kanada und steht seinen Kunden im gesamten Projekt als Ansprechpartner zur Seite.

Als TÜV SÜD-zertifizierter Schaltschrank-Hersteller sind wir in der Lage, Schaltränke gemäß UL508A, NFPA 79 und CSA C22.2 No. 286 zu bauen und im Anschluss das in den USA sowie Kanada akzeptierte Panel-Shop-Label vom TÜV SÜD anzubringen. Durch diese Zertifizierung können Schaltschränke ohne weitere Prüfungen in die USA und Kanada exportiert werden. Dadurch senken wir Zeit, Aufwand und Kosten für unsere Kunden und ermöglichen ihnen einen schnelleren, erfolgreichen Marktzugang.